Effektiver Sichtschutz

Immergrüne Hecke

Hecken in der immergrünen Variante sind für viele Pflanzenliebhaber ein fester Bestandteil ihres Gartens. Diese Heckenart ist das ganze Jahr über grün, denn sie verliert nur wenige Nadeln oder Laub. Oftmals werden immergrüne mit sommer- oder wintergrünen Hecken verwechselt. Sommergrüne Heckenpflanzen bilden allerdings ihr Laub im Frühling und werfen es im Herbst ab. Wintergrün bedeutet, die Pflanzen behalten ihr Laub bei milden Wintern in nicht zu exponierten, d. h. windgeschützten Lagen. Bei stärkeren Frösten werfen auch wintergrüne Pflanzen ihr Laub zum Teil ab. Anders als diese beiden Heckenarten ersetzen immergrüne Heckenpflanzen die verlorenen Nadeln und Blätter durchweg durch neue Triebe. Damit sind sie ein blickdichter, grüner Sichtschutz.

Immergrüne Hecken gibt es als Laub- oder Nadelhecke. Immergrüne Laubhecken zeichnen sich durch ihre großen Blätter und ihr dementsprechend breites Blattwerk aus, während Nadelhecken aus dicht verzweigtem Nadelgehölz bestehen. Sie eignen sich für einen regelmäßigen Rück- und Formschnitt, sodass Sie die Größe der jeweiligen Hecke individuell anpassen können. Nadelhecken in der immergrünen Variante sind sehr dicht und ebenfalls gut schnittfest. Sowohl immergrüne Nadel- als auch Laubhecken sind sehr pflegeleicht. Das erspart Ihnen Arbeit, besonders in der Herbstzeit. Mehr über die Vorteile, Sorten, Qualitätsmerkmale und Pflegehinweise immergrüner Hecken erfahren Sie im Folgenden.

Sorten

Immergrüner Sichtschutz: Die beliebtesten Sorten

Wenn Sie sich für den Einsatz einer immergrünen Hecke entscheiden, haben Sie die Auswahl zwischen vielen Sorten. Welche Heckenpflanze die richtige ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. So eignen sich einige Heckenarten für sowohl schattige als auch sonnige Standorte und andere bedürfen in sonnigen Lagen mehr Pflege als im Schatten. Zudem ist auch das Gestaltungskonzept Ihres Gartens entscheidend. Wenn Sie einen kleineren Garten besitzen, so sind schmale oder säulenförmige Heckenpflanzen eine gute Wahl, da sie weniger pompös wirken. Wichtig bei der Auswahl ist eine kompetente Beratung, die Sie über die Eigenschaften der jeweiligen Hecke zuverlässig informiert. Entdecken Sie im Folgenden die passende Hecke für Ihren Garten.

Thuja Brabant

  • Raschwüchsige Sorte
  • Pflegeleicht
  • Schnell blickdicht
Winterhärte sehr winterhart
Wachstum 20 – 40 cm
Schnitt 1 – 2x / Jahr
Lebensbaum – Thuja Brabant

Heimische Eibe

  • Austriebfreudig
  • Schnittfest
  • Standort tolerant
Winterhärte sehr winterhart
Wachstum 20 – 30 cm
Schnitt 1x / Jahr
Heimische Eibe

Leylandii

  • Schnell wachsend
  • Innen keine Verkahlung
  • Schmale Haltungsform möglich
Winterhärte sehr winterhart
Wachstum 50 – 100 cm
Schnitt 2x / Jahr
Grüne Bastardzypresse

Kirschlorbeer Obelisk

  • Dichter Wuchs
  • Runde Blätter
  • Ganzjährig Immergrün
Winterhärte winterhart
Wachstum 20 – 40 cm
Schnitt 1 – 2x / Jahr
Kirschlorbeer Obelisk

Glanzmispel Red Robin

  • Leuchtend roter Austrieb
  • Weiße Blüten
  • Vielfältig einsetzbar
Winterhärte winterhart
Wachstum 30 – 50 cm
Schnitt 1 – 2x / Jahr
Glanzmispel Red Robin

Ilex Caroline Upright

  • Kompakter und dichter Wuchs
  • Kaum krankheitsanfällig
  • Als Buxus Ersatz geeignet
Winterhärte winterhart
Wachstum 20 – 40 cm
Schnitt 1 – 2x / Jahr
Stechpalme Caroline Upright

Großblättriger Efeu

  • Immergrün
  • Anspruchslose Kletterpflanze
  • Wächst hoch oder als Bodendecker
Winterhärte winterhart
Wachstum 50 – 100 cm
Schnitt 2x / Jahr
Großblättriger Efeu
Anwachsgarantie

8 Wochen Anwachsgarantie ab dem Tag der Anlieferung oder Abholung

Ersatz oder Erstattung vom Kaufpreis

Vielfalt

Immergrüne Abwechslung: Alternativen aus dem Ziersortiment

Neben den Klassikern bringen Alternativen aus dem Ziersortiment wie der Rhododendron, der Schirmbambus und noch viele andere Sorten mehr Abwechslung in den Garten und lassen sich auch untereinander kombinieren. Lernen Sie im Folgenden unsere als Hecken geeigneten Pflanzen aus dem Ziersortiment kennen.

Alpenrose Boursault

  • Runde Krone
  • Blüten im Mai
  • Wintergrünes Blattwerk
Winterhärte winterhart
Wachstum 20-40 cm
Schnitt 1x / Jahr
Alpenrose Boursault

Frühlingsduftblüte

  • Duftende Pflanze
  • Weiße Blüten
  • Langsamer Wuchs
Winterhärte winterhart
Wachstum 20 – 40 cm
Schnitt 1 – 2x / Jahr
Frühlingsduftblüte
Anwachsgarantie

8 Wochen Anwachsgarantie ab dem Tag der Anlieferung oder Abholung

Ersatz oder Erstattung vom Kaufpreis

Frühbucher­rabatt

Frühbucher erhalten unabhängig von der Bestellmenge den günstigsten Staffelpreis. Dies entspricht ca. 10% Rabatt auf den Grundpreis.

Der Frühbucherrabatt wird bei Bestellung im Warenkorb sofort abgezogen.

Weitere Informationen zu immergrünen Hecken

Wenn Sie noch mehr über unsere alternativen und klassischen Heckensorten wissen möchten, ist unsere Übersicht das Richtige für Sie. Wir erklären Ihnen alles rund um die passenden Sorten.

Lebensbaum (Thuja)

Die Thuja ist eine klassische Nadelhecke, die sich Jahr für Jahr einer großen Beliebtheit unter Gartenprofis erfreut. Ihre herausragende Eigenschaft ist die Dichte, die sie sogar in kalten Wintern behält. Einige Thuja Sorten sind besonders schnell wachsend. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Wuchsformen, wie einem schlanken und einem buschigen Wuchs.

  • robust und frosthart
  • schneller Sichtschutz
  • besonders schnittfest

Eibe (Taxus)

Eiben gehören ebenfalls zu Nadelgehölzen und bestechen durch ihre gelblich-grüne bis dunkelgrüne Färbung. Der Taxus ist sehr standfest. Dies liegt an seinem festen Wurzelwerk, das die Eibe gut im Boden verankert. Sie ist sehr langlebig und perfekt für jeden Garten geeignet.

  • pflegeleicht und standortunabhängig
  • ideal für Formschnitt
  • auch als Bienenweide geeignet

Kirschlorbeer (Prunus)

Die Kirschlorbeerhecke ist wie die Thuja und der Taxus eine sehr beliebte Laubhecke, die vor allem durch ihre Sortenvielfalt heraussticht. Je nach Sorte variiert die Größe der Blätter. So haben Sie die Möglichkeit, mit einer Kirschlorbeerhecke Ihren Garten individuell zu gestalten.

  • geringer Pflegeaufwand
  • schnittfreudig
  • buschiger Wuchs

Bastardzypressen (Leylandii)

Die Zypresse ist eine schön dicht wachsende Nadelhecke, die vielfältige Gartenstile bedient. Zu ihren Vorteilen zählt, dass je nach Sorte ihre Nadeln anders gefärbt sind. Von blau-grün über dunkelgrün bis zu hellgrün – mit einer Zypresse wird ihr Garten zum echten Hingucker. 

  • robust und frosthart
  • schnelle immergrüne Sichtschutzhecke
  • einige Sorten sind besonders schnellwachsend

Stechpalme (Ilex)

Die Ilex gehört zu den immergrünen Laubgehölzen und ist für ihren besonders buschigen Wuchs bekannt. Die kleinen, ovalen Blätter in saftigem Grün reihen sich dicht aneinander. Durch ihre Dichte und ihre Schnittfestigkeit wird die Stechpalme gerne als Buchsbaumalternative eingesetzt. Sie sticht heraus, weil man sie variabel schneiden kann – zum Beispiel auch als Kugel. So ist die Ilex ein beliebtes Multitalent.

  • standortunabhängig
  • robust
  • keine Stacheln an den Blättern

Efeu (Hedera Helix)

Der Efeu erfreut sich als Kletterpflanze bei Gartenfreunden großer Beliebtheit. Vor allem der schnelle Wuchs qualifiziert die Pflanze für eine Hecke, die durch die großen, grünen Blätter besonders dicht wird. Der Vorteil einer Efeuhecke ist ihre Wandelbarkeit, denn als Kletterpflanze in Kombination mit einem Zaun ist sie immer ein Hingucker.

  • hochwachsend
  • besonders langlebig
  • wächst schnell

Alpenrose (Rhododendron)

Der Rhododendron ist in einer großen Farbvielfalt erhältlich. Ob hellrosa, weiß oder dunkelrot – als Hecke ist er immer ein schöner Farbtupfer. Die Alpenrose, wie der Rhododendron auch genannt wird, wächst aufrecht und breit und ist somit der perfekte Kandidat für eine dicht wachsende, blühende Alternative zur klassischen Hecke.

  • bildet ein schönes, langanhaltendes Blütenmeer
  • unterschiedliche Sorten lassen sich gut miteinander kombinieren
  • große Farbenvielfalt

Schirmbambus (Fargesia)

Das Markenzeichen des Schirmbambus sind seine länglichen, hellgrünen Blätter. Mit dieser für Ziergräser typischen, filigranen Optik ist der Schirmbambus gut einsetzbar als Hecke. Der Vorteil gegenüber anderen Bambusarten ist, dass er keine Rhizomsperre benötigt und sich so nicht ungewollt ausbreitet.

  • dekoratives Ziergras
  • besonders kompakter Wuchs – grünes und dichtes Blätterwerk bis zum Boden
  • hervorragender Schallschutz

Glanzmispel (Photinia)

Die Glanzmispel überzeugt als Hecke durch ihre sich stetig verändernde Verfärbung, die in ihrem breitbuschigen Wuchs zur Geltung kommt. Die Glanzmispel ist eine gute Wahl für eine Hecke, da sie einen ausgesprochen guten Jahreszuwachs hat und mit fortschreitender Zeit einen breiten Wuchs ausbildet.

  • schöne, glänzende Blätter
  • interessante Färbung (äußere Triebe ganzjährig leuchtend rot)
  • bildet einen schnellen Sichtschutz

Frühlingsduftblüte (Osmanthus Burkwoodii)

Wenn Sie eine Hecke suchen, die Ihren Garten in einen wohlduftenden Platz verwandelt, dann ist die Frühlingsduftblüte genau die richtige Wahl. Als Hecke eignet sie sich deswegen gut, weil sie sehr schnittfest ist und Sie die Hecke so an Ihren individuellen Geschmack anpassen können. Zudem ist eine Hecke aus Frühlingsduftblüten auch gut für die Umwelt, denn ihr Duft wirkt anziehend auf Bienen und andere Insekten.

  • zierlich duftende Blüte
  • entwickelt über längere Zeit einen dichten Wuchs
  • gut schnittverträglich
Häufige Fragen

Vorteile immergrüner Heckenpflanzen

Die Top 7

Mit einer immergrünen Hecke können Sie Ihren Garten das ganze Jahr über individuell gestalten, ohne viel Zeit für die Pflege oder Aufräumarbeiten von Laub oder Nadeln aufwenden zu müssen. Sie besitzen zudem viele Vorteile im Hinblick auf ihre Gestaltungsmöglichkeiten und die Umwelt. Wir haben für Sie die Top 7 der Vorteile übersichtlich zusammengestellt.

Zuverlässiger Sichtschutz

Als Sichtschutz eignet sich eine immergrüne Hecke perfekt, denn sie ist das ganze Jahr über dicht und grün. Im Gegensatz zu einer Mauer, die ebenfalls als Sichtschutzvarianten eingesetzt wird, ist eine immergrüne Heckenpflanze eine dekorative und natürliche Möglichkeit, den Garten vor fremden Blicken zu schützen.

Wind- und Sonnenschutz

Immergrüne Laub- oder Nadelhecken sind sehr robust und ein zuverlässiger Schutz vor unterschiedlichen Witterungen. Durch ihre dichte Verzweigung ist sie standhaft bei starkem Wind. Wenn die Hecke vor anderen Pflanzen und Gegenständen wie zum Beispiel Blumenkübeln steht, sind diese gut geschützt. Zudem sind viele Gärten unmittelbar der Sonne ausgesetzt. Durch ihre Dichte eignet sich eine immergrüne Hecke gut als Sonnenschutz.

Effektiver Schallschutz

Wenn Sie zur Straße hin wohnen oder einen Garten angrenzend zu einer Straße besitzen, kann es manchmal laut sein. Gerade an gemütlich eingerichteten Stellen im Garten, an denen Sie etwas Ruhe haben möchten, ist ein Schallschutz sinnvoll. Eine immergrüne Hecke eignet sich als Schallschutz, denn die dichte Verzweigung einer hohen und breiten Hecke „schluckt“ die Geräusche. Da sie ihr Laub und ihre Nadeln behält, können Sie auch im Winter die Ruhe genießen.

Grünes Hindernis für Einbrecher

Eine Hecke stellt ein gekonntes Hindernis für Einbrecher dar, besonders die schnellwachsenden Sorten. Potenzielle Einbrecher können nicht sehen, ob und was sich hinter der Hecke verbirgt, sodass Ihr Grundstück für Einbrecher uninteressant wird. So können Sie Ihre grüne Oase rundum schützen.

Verwandlungskünstler

Hecken, die ihr Laub oder ihre Nadeln nicht abwerfen, gibt es in vielen Sorten und bedienen damit unterschiedliche Stile. So können Sie kleinere Ecken in Ihrem Garten mit einer schmalen Hecke säumen und größere Bereiche mit einer buschigen Laubhecke schmücken. Eine immergrüne Hecke bietet für jeden Stil und jeden Anwendungswunsch Gestaltungsmöglichkeiten.

Raum für Vögel und Insekten

Eine herausragende Eigenschaft ist die dichte Verflechtung ihrer Zweige. Damit sind immergrüne Hecken ideale Kandidaten für einen Lebensraum, in dem sich Vögel und Insekten wohlfühlen. Ob zum Nisten, als Schutz vor Fressfeinden oder zum Teil als Futterquelle – eine Hecke ist hierfür genau richtig.

Unterstützer eines guten Klimas

Eine Hecke kann mühelos Zäune oder Mauern als Sichtschutz ersetzen. Entgegengesetzt zu einer Mauer oder einem Zaun, die vermehrt Wärme speichern, ist eine immergrüne Hecke eine umweltfreundliche Sichtschutzvariante, die für ein grünes Klima im Garten sorgt.

Praxistipp

Gemischte immergrüne Gartenhecke

Sie möchten sich nicht für eine Hecke entscheiden? Dann ist eine immergrüne Hecke, bestehend aus mehreren Sorten, die richtige Wahl. Der Vorteil einer gemischten Hecke ist, dass sie Ihrem Garten eine individuelle Optik verleiht. So ist eine blühende Hecke wie der Rhododendron kombiniert mit einer gänzlich grünen Hecke wie der Thuja ein echter Hingucker und dazu besonders dicht. Bei der Zusammenstellung einer gemischten Hecke sollten Sie auf die Ansprüche der jeweiligen Pflanze achten. Daher ist an dieser Stelle eine kompetente Beratung sinnvoll.

HÄUFIGE FRAGEN

Qualität einer Hecke erkennen

Entscheidend für die Wahl der richtigen Hecke ist die Qualität. Auf den ersten Blick ist diese der jeweiligen Heckenpflanze allerdings nicht anzusehen. Wie hochwertig eine Hecke ist, hängt davon ab, wie sie großgezogen wird.

In der Baumschule von Pflanzen Janssen setzen wir auf das Unterschneiden sowie das regelmäßige Umsetzen der Hecke. Unterschneiden bedeutet, dass wir die Wurzeln der Hecke kürzen, damit sie kompakter nachwachsen. So wächst die Pflanze zwar langsamer, aber auch deutlich gesünder. Setzen Sie die Heckenpflanzen dann ein, wächst sie gut an.

In der Aufzucht pflanzen wir die Hecken mehrmals um. Der Vorteil des Umpflanzens ist, dass die Hecke so vermehrt Energie in die Wurzelbildung steckt und damit gleichzeitig standfest wird. Die Hochwertigkeit einer Hecke erhalten Sie zudem, indem Sie auf die geeigneten Pflanzabstände für Ihre Heckenpflanze achten. Heckenpflanzen aus unserer seit über 40 Jahren bestehenden Baumschule werden kontinuierlich aufgezogen und bestechen durch besonders starke Wurzeln und Langlebigkeit. Für mehr Informationen zu hochwertigen Heckenpflanzen sehen Sie sich auch gerne unser Video an.

Das kleine 1×1 immergrüner Hecken

Beim Kauf einer immergrünen Hecke sind neben einer guten Qualität andere Aspekte entscheidend. So ist zum Beispiel der Platz, der Ihnen für die Hecken zur Verfügung steht, wichtig für die Auswahl der richtigen Sorte. In unserem 1×1 immergrüner Hecken erklären wir Ihnen, was Sie beim Kauf einer immergrünen Hecke beachten müssen.

Wieviel Platz benötige ich?

Wie viel Platz Sie für eine immergrüne Hecke benötigen, hängt davon ab, für welche Sorte Sie sich entscheiden und welche Pflanzabstände dementsprechend beachtet werden müssen. Entscheiden Sie sich beispielsweise für eine eher schmal wachsende Sorte, benötigen Sie dementsprechend weniger Platz. Wenn Sie sich eine von Natur aus buschigere Hecke zulegen, benötigen Sie mehr Platz. Bei der Wahl Ihrer Heckensorte können leichten oder blickdichten Sichtschutz auswählen. So wissen Sie genau, wie viele Pflanzen Sie pro Meter benötigen.

An welchem Standort fühlt sich eine immergrüne Heckenpflanze am wohlsten?

Allgemein sind immergrüne Hecken recht anspruchslos, wenn es um die Bodenbeschaffenheit geht. Dennoch vertragen einige Hecken bestimmte Witterungen nicht so gut. Wird die Thuja zum Beispiel an einem sonnigen Standort gepflanzt, muss sie öfter gegossen werden, da sie trockenheitsempfindlich ist. Wie auch bei der Eibe ist Staunässe zu vermeiden.

Wie hoch kann eine Hecke werden?

Die Höhe der Hecke richtet sich danach, wie schnell die Hecke pro Jahr wächst und wie oft man sie schneidet. Wird, wie oft empfohlen, die Hecke ein- bis zweimal pro Jahr oder sogar öfter geschnitten, wird die Hecke schön dicht, wächst aber langsamer hoch. Viele Heckensorten wachsen bis zu 30 cm und mehr pro Jahr. Wenn Sie eine schnellwachsende Heckensorte wählen, erreichen Sie schneller Ihre geplante Wunschhöhe.

Was benötige ich, um eine immergrüne Hecke zu pflanzen?

Um eine Hecke fachgerecht einzupflanzen, brauchen Sie qualitativ hochwertige Pflanzenerde, nährstoffreichen Heckendünger und Pfähle. Mit der richtigen Pflanzerde und speziellem Heckendünger wächst die Pflanze kräftig. Die Pfähle sind eine gute Unterstützung für den aufrechten Wuchs der Heckenpflanze. Alle Utensilien bieten wir Ihnen auch in unserem Hofverkauf an.

Fachberater

Montag – Freitag:
08:00 – 16:00 Uhr


Samstag:
geschlossen

Telefonische Ansprechpartnerin

Telefonisch
+49 2152 89740

Hofverkauf

Sie können Ihre Pflanzen bei uns vor Ort auswählen und direkt mitnehmen …

…oder wählen Sie bei Ihrer Online-Bestellung den Versand „Selbstabholung“ aus

Pflege

Immergrüne Hecke pflanzen und pflegen

Rundum gut gepflegt

Grundsätzlich sind Heckenpflanzen in der immergrünen Variante sehr pflegeleicht. Um ihnen dennoch etwas Gutes zu tun, ist die richtige Pflanzung, regelmäßiges Düngen sowie Schneiden wichtig. So ist sie immer gut mit Nährstoffen versorgt und wächst ordentlich. Erfahren Sie im Folgenden mehr über die richtige Pflanzung, Düngung und den richtigen Schnitt einer immergrünen Hecke.

Pflanzen

Für die richtige Pflanzung sind mehrere Faktoren entscheidend. Der richtige Pflanzzeitpunkt ist in der Regel der Frühling oder der Herbst. Die Hecke sollte bei milden Temperaturen gepflanzt werden, sodass die Jungpflanze nicht vom Frost zerstört wird. Für die Pflanzung ist zudem das richtige Zubehör wichtig. In unserem Hofverkauf bieten wir Ihnen die richtigen Pfähle an, damit die Hecke bereits beim Einpflanzen befestigt ist. Bei der Pflanzung sind die individuellen Bedürfnisse der Hecke zu beachten. Daher ist eine kompetente Beratung wichtig, in der Sie mehr über spezifische Pflanzanleitungen erfahren.

Düngen

Für ein gutes Wachstum sind die richtigen Nährstoffe wichtig. Geeignet zum Düngen sind organische und mineralische Düngervarianten. Auch Hornspäne und fertiger Kompost sind ideal, um Ihre immergrüne Hecke und den Boden mit den richtigen Nährstoffen zu versorgen. Für eine gute Versorgung sollten Sie den Dünger mindestens einmal pro Jahr verwenden.

Schneiden

Einen Heckenschnitt pro Jahr sollten Sie in der Regel immer durchführen. Allerdings kann es bei buschigeren oder schnellwachsenden Hecken vorkommen, dass Sie öfter einen Schnitt vornehmen müssen, da die Hecke sonst zu ausladend werden könnte. Der beste Zeitpunkt dafür ist der frühe Sommer (Juni) oder auch der Spätsommer (August). Achten Sie darauf, dass Sie den Zweigen Ihrer immergrünen Hecke genug Ruhe vor dem Winter gönnen. Beim Schnitt sollten Sie zudem die Haut an Händen und Gesicht besonders schützen